Seit der Rückeroberung der Burg Hasenheide ist ein Jahr vergangen. König Hawkmirez ist mit seinem Erzmagier Magicus, Dolphin und Flame und ihren getreuen Anhängern nordwärts gezogen. Am Rande zum Hohen Norden wurde eine alte Burganlage, die Festung Nordland zum neuen Stützpunkt des Königs. Auch Tári, die Elfenkönigin und Draco der Anführer des Söldnerhaufens sind dem König zur Festung Nordland gefolgt.

Gemeinsam bilden die Lager ein gewaltiges Heer, das vom König Hawkmirez angeführt wird um Hordex Castle zu erobern und Hordex endgültig zu besiegen. Die Elfenkönigin warnt Hawkmirez vor einem Angriff, sie hält sich jedoch bedeckt. Und tatsächlich, der erste Angriff auf Hordex Castle in den frühen Morgenstunden wird zum Desaster. Die Kämpfer der Horde, unterstützt durch dunkle Mächte einer Untotenarmee, scheinen in der Schlacht unverwundbar, geschützt durch bislang unbekannte magische Kräfte der Natur. Und es kommt noch schlimmer: Selbst der mächtige Feuer- und Wassergolem von Dolphin und Flame fällt in Hordex Bann und gehorcht nicht länger den Mächten der Feuer- und Wassermagie. Die gewaltige Streitmacht des Königs ist geschlagen, Hawkmirez befiehlt den Rückzug in die Festung Nordland.

Nach dieser Niederlage empfiehlt Magicus eine alte Bibliothek in der Festung Nordland zu erkunden, um so dem Geheimnis der Unverwundbarkeit der Wilden Horde zu ergründen. Durch alte Bibliotheksschriftrollen werden die Verbündeten auf eine geheimnisvolle alte Gruft aufmerksam. Magicus und den mächtigen Magiern aus den vereinten Lagern gelingt es durch ein mystisches Ritual die Tore der Gruft zu öffnen: Hier ruht der einst mächtige Herrscher, Rotbart der I., der als Geist erscheint und König Hawkmirez Antworten auf seine Fragen erteilt:
"Vor etwas mehr als einem halben Jahrhundert war ich, König Rotbart, Herrscher über das nördliche Königreich. Es waren dunkle Zeiten. Wir waren im Krieg mit Xedroh, dem dunkelsten und boshaftesten Magier seiner Zeit, Gebieter über den hohen Norden. Es gab zwischen uns einen langen, erbitterten Kampf um den Norden. Schließlich gelang es mir gemeinsam mit meinem Hofmagier Xedroh in das Reich des Todes zu schicken. Doch es gelang uns nicht, seine Magie restlos von dieser Welt zu verbannen. Seine magischen Fähigkeiten gingen über in verschiedene Relikte. In jedem einzelnen Relikt ist ein Teil seiner Magie gebunden. Damit niemals seine dunkle Macht zurückkehren kann, haben mein Hofmagier und ich, diese Relikte im Lande weit verstreut. Würden die Relikte jemals wieder vereint, so wären Xedrohs Geist und Macht wieder frei gesetzt. Nun aber zu den einzelnen Relikten: das Relikt des Lebens, habe ich den Elfen anvertraut. Sie behüten und beschützen es. Das Relikt des Todes ist im Reich der Dunkelheit. Das Relikt des Feuers und das Relikt des Wassers können nur von jemanden gefunden werden, der dessen Magie würdig ist. Das Relikt der Magie blieb im Besitz meines Hofmagiers. Ich nahm das Relikt der Könige an mich. Es liegt mit mir begraben. ... Argh ... Meine Kräfte schwinden, ich spüre den Tod ..."

Magicus erkannte schnell, das Xedroh rückwärts buchstabiert Hordex bedeutet. Das Rätsel war gelöst, Hordex ist Xedrohs Sohn und er trachtet nach der Macht seines Vaters. Auch das Geheimnis der Elfen wurde nun ergründet, Hordex ist im Besitz des Relikts des Lebens. Zudem verfügt er durch die Armee der Untoten auch über das Relikt des Todes. Ein weiteres, mächtiges Relikt nahm nun König Hawkmirez an sich, das Relikt der Könige - ein magisches Schwert. Bestärkt durch die Kraft des Reliktes ruft der König zum erneuten Kampf gegen die Wilde Horde.

Durch das Relikt der Könige wurde die Unverwundbarkeit der Wilden Horde aufgehoben, Hordex wurde zurückgedrängt in seine Burg, Hordex Castle. Durch das magische Schwert schickte Hawkmirez während der Schlacht den Anführer der Untoten zurück in das Reich des Todes.

Doch diese letzte Schlacht fand keinen Sieger, lediglich ein Remis. König Hawkmirez ruft seine Gefolgsleute zurück in die Festung Nordland, es hat viele Verwundete gegeben. Nun ist klar, Hordex muss daran gehindert werden alle Relikte zu vereinen. Er ruft seinen Gefolgsleuten zu, neue Kräfte zu sammeln und sich auf die Suche zu begeben, nach den Relikten des Nordens ...

Klicke hier, um zur Galerie zu gelangen.